Vor Trump-Xi-Treffen: DAX schließt versöhnlich

News Marktkommentar

Marktkommentar: 07/04/2017
Vor Trump-Xi-Treffen: DAX schließt versöhnlich

Der Dax hat nach einem kräftigen Kursrutsch am Donnerstag doch noch im Plus geschlossen. Nach Beginn des Handels an der Wall Street profitierten die Aktienkurs auch hier zu Lande vom über den Atlantik schwappenden Aufwärtstrend.

Mit einem Kursaufschlag von 0,11 Prozent bei 12.230,89 Punkten ging der deutsche Leitindex aus dem Handel, nachdem er zeitweise auf 12.119,04 gefallen war und damit den tiefsten Stand seit 28. März erreicht hatte. Der M-Dax ging mit plus 0,4 Prozent bei 24.111 Punkten aus dem Tag. Der Tec-Dax sank 0,4 Prozent auf 2.034 Punkte.

2017_04_07-Tagesanalyse
CFD auf den Deutschen Aktienindex im Tageschart.

Schuld an den frühen Kursverlusten im DAX war unter anderem die amerikanische Notenbank Fed. Denn sie plant dem am Mittwoch offengelegten Sitzungsprotokoll zufolge den Märkten Liquidität entziehen, in dem sie ihre aufgeblähte Bilanz verkleinert. Je nach dem, wie gut sich die Wirtschaft entwickle, glauben viele Mitglieder, dass eine graduelle Rückführung der Bilanzsumme gegen Ende des Jahres angemessen sei, hieß es in den Protokollen.

Nervös blicken die Investoren zudem auf das für heute angesetzte Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatsoberhaupt Xi Jinping. Ein Handelskrieg steht nach wie vor im Raum, insbesondere nachdem Trump China zuletzt erneut als Wechselkursmanipulator bezichtigte. Doch angesichts der vielen politischen Turbulenzen in den Vereinigten Staaten wird er wohl von einem direkten Konflikt mit Peking absehen.

Heute Nachmittag könnte darüber hinaus der offizielle Arbeitsmarktbericht aus den USA für Bewegung an den Finanzmärkten sorgen. Die Mehrzahl der Frühindikatoren sprechen für einen soliden Stellenaufbau. Von Reuters befragte Volkswirte erwarten im Schnitt 180.000 neue Jobs per Berichtsmonat März. Das Zünglein an der Waage könnten allerdings die durchschnittlichen Stundenlöhne sein.
[content-egg module=GoogleNews]
[content-egg module=Youtube]

 

 

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.