Wall Street nach Fed-Entscheid tiefrot – aber warum?

News Marktkommentar

Marktkommentar: 22. März 2019

Die Wall Street schloss am Mittwoch im Minus. 

Tags über flogen Aktien aus den Depots. Erst als die Fed ankündigte, dass es keine weiteren Zinserhöhungen in diesem Jahr mehr geben wird, erholten sich die Aktienmärkte. Aber auch diese Gewinne waren nur von kurzer Dauer. Am Ende schloss die Wall Street deutlich im Minus.

Die Fed sagte, sie werde die quantitative Straffung ab Mai zurückfahren. Ende September soll dann endgültig Schluss mit dem Abschmelzen der billionenschweren Bilanz sein, falls sich die Rahmenbedingungen weiter eintrüben. 

Eigentlich hätten sich die Beschlüsse der Fed positiv auf Aktien auswirken sollen. 

Die Notenbank klang aber nicht nur extrem dovish, sondern nahm auch ihre Wachstumsaussichten zurück. Die Notenbank erwartet, dass die US-Wirtschaft 2019 um 2,1 Prozent wachsen wird. Im Dezember hatte sie mit 2,3 Prozent gerechnet. Ein langsameres Wirtschaftswachstum schlägt sich in der Regel negativ auf die Gewinne von Unternehmen nieder. 

Die Prognose zur Inflation sank von 1,9 auf 1,8 Prozent. Die Arbeitslosenquote sieht die Fed im weiteren Jahresverlauf von zuvor 3,5 Prozent auf 3,7 Prozent steigen.

Risiken für die Fed stellen vor allem der Handelskonflikt, ein sich verlangsamendes Wachstum in China und Europa sowie der Brexit dar. “Jetzt ist eine großartige Zeit, um geduldig zu sein”, betonte Jerome Powell auf seiner Pressekonferenz.

CFD auf den S&P 500 im Tageschart – aus dem Nanotrader
CFD auf den S&P 500 im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.
Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.
Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.
Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.
Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*