Wochenrückblick

Wochenrückblick

26. Mai 2018 – Wochenrückblick

In der neuen Serie möchte ich einen kurzen Rückblick über die vergangene Woche geben. Was ist passiert, welche Pressemeldungen haben die Konzerne im Laufe der Woche herausgegeben.

Bedingt durch den Feiertag war es eher eine ruhige Woche. Diese war mehr von DSGVO-Zustimmung-Anfragen als von allem anderen geprägt.

Am Dienstag:

Gab die Salzgitter AG bekannt:
“Die Mannesmann Stainless Tubes GmbH in Mülheim, Deutschland, ein Konzernunternehmen der Salzgitter AG, hat den Edelstahlrohrproduzenten SOTEP (Société Technique d’Etirage de Précision) mit Sitz in Issoudun, Frankreich, übernommen. … Mit dem Erwerb der SOTEP erweitert die Mannesmann Stainless Tubes GmbH ihr
Produkt- und Absatzmarktportfolio.”

Am Mittwoch:

Kam eine Meldung von der Stiftung-Warentest, die für den Sommer interessant sein könnte. Das Magazin testete alkoholfreie Biere. Fast jedes zweite dabei war gut. Jedoch fanden sich auch in einigen kritische Stoffe wie Glyphosat oder Nitrat. Schockierend dabei die Information, dass vier getestete Biere nicht dem Reinheitsgebot entsprechen!

Uniper SE verschickte die Einladung zur Hauptversammlung am 6. Juni 2018 in der Grugahalle in Essen.

Erneut Salzgitter AG, diese gaben bekannt, dass der Salzgitter-Konzern mit einer Versteigerungsplattform e-AUCTION gestartet ist. Dies sei ein weiterer Schritt, um die Digitalisierung und Vernetzung voranzutreiben. Gerade im Bereich Logistik und Vertrieb werden dadurch neue Ansätze realisiert. Nicht nur Einkaufsprozesse sondern auch Logistik-Lösungen sollen damit verbessert werden. Zum Beispiel die Just-in-Time-Vernetzung.

Die Aareal Bank AG hat für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 2,50 Euro je Aktie beschlossen, was einer Erhöhung im Vergleich zum Vorjahr von 25 % entspricht. Marija Korsch wurde als Aufsichtsratsvorsitzende bestätigt.

Die Siemens AG hat die im Smart-Building-Bereich tätige Enlighted Inc. mit Sitz im Silicon Valley übernommen. Der Abschluss der Transaktion wird für das dritte Quartal 2018 erwartet. Enlighted wird als eigenständige juristische Person geführt und ist zu 100 % im Besitz der Tochtergesellschaft Siemens Industry, Inc.
Evonik Industries AG hat Bernd Tönjes zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt.

Am Donnerstag:

Die Deutsche Telekom AG berichtete per Presseverteiler, dass die Wachstumsprognose 2017 bis 2021 konstant hoch bleiben würden. Ab 2019 wird die Entwicklung des bereinigten Gewinns je Aktie als neue Richtschnur für die Dividende gelten. Die Investitionen werden auf hohem Niveau bleiben, insbesondere im Bereich Breitbandnetze und 5G. Für T-Systems seien das “Internet der Dinge”, Cloud und Sicherheitslösungen Ansätze für einen Wachstumskurs.

Wie bereits im Artikel vom Donnerstag berichtet, haben Commerzbank AG und thyssenkrupp AG erstmalig eine Devisentransaktion über Blockchain-Technologie abgewickelt.

Wer Reisen über die Sommermonate bucht, sollte die Pressemeldung der Fraport AG beachten: “Frankfurt Airport rechnet von Juni bis Oktober an Spitzentagen mit bis zu 240.000 Passagieren. Daher sollten Anreise und Aufenthalt am Airport gut vorbereitet werden.”

Die Daimler AG wird gegen den Bescheid des Kraftfahrtbundesamtes zum Modell Vito 1,6l Diesel Euro 6, welcher dem Unternehmen zugestellt wurde, Widerspruch einlegen und auch ggf. den Rechtsweg vor Gericht einschlagen. Das KBA hatte die Daimler AG zum Rückruf aufgefordert.

Am Freitag:

Die Bayer AG gab bekannt, dass die Übernahme von Monsanto in Kürze abgeschlossen sein soll. Der Umsatz und das Ergebnis seien auf dem gleichen Level von 2017 und damit soll die Dividende zum achten Mal in Folge angehoben werden. Sie beträgt damit 2,80 Euro je Aktie.

Siemens AG und Northvolt AB (Schweden) gaben eine Kooperation bei der Produktion von Lithium-Ionen-Batteriezellen bekannt. Hierbei bietet Siemens der schwedischen Gesellschaft Northvolt AB einen Zugriff auf sein Digital Enterprise-Portfolio an, dass die Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette ermöglicht – vom Design der Batteriezelle bis hin zu Produktion und Service. In die Technologiepartnerschaft wird Siemens 10 Mio. EUR investieren.

Die Daimler AG erhielt laut Pressemeldung einen Großauftrag über 150 Mercedes-Benz Busse für Polen. Nach der Order der Verkehrsbetriebe Warschau im Juni 2017 über 80 Busse “Conecto”, im August 2017 von den Breslauer Verkehrsbetrieben über 60 Busse “Citaro” setzt sich das erfolgreiche Geschäft mit Polen fort.

Die vorliegenden Angaben entstammen aus den Pressemeldungen der verschiedenen Unternehmen. Die Angaben sind ohne Gewähr. Wenn Sie eine Handelsentscheidung aufgrundlage dieser Informationen treffen, tun Sie dies auf eigenes Risiko. Ich empfehle Ihnen, sich zuvor über eine zusätzliche Quelle über deren Richtigkeit zu vergewissern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*